Inderbinen Concerts

CHRISTOF LAUER & MICHEL GODARD

Christof Lauer gilt ist als einer der wichtigsten Saxophonisten Europas. Bereits im letzten Jahr zog er mit seiner stark emotionalen Spielweise das Publikum der Inderbinen Concerts in Bann, damals im Duo mit dem Schlagzeuger Patrice Héral. Dieses Jahr spielt er mit dem französischen Tubisten Michel Godard, der mit seinen Nebeninstrumenten E-Bass und dem historischen Serpent so manchen Hörer überrascht. Zweifelsohne gehört Godard mit allen drei Instrumenten zu den einflussreichsten Musikern der europäischen Jazzszene.

Christof Lauer, Saxophone & Michel Gorard, Tuba/Serpent

Montag 10.11.2014


BENNY GOLSON QUARTETT

Benny Golson gehört zu den prägendsten Musikern der Jazzgeschichte. Der US-amerikanische Saxophonist hat als Mitglied und Komponist u.a. bei den legendären Jazz Messengers nicht nur das Klangbild dieser Gruppe, sondern auch dasjenige aller folgenden Generationen von Jazzmusikern geprägt. Golsons Mitmusiker Philip Henzi, Christoph Utzinger und Kevin Chesham gehören zu den jungen aufstrebenden Musikern der Schweiz und haben sich als Bandleader und Sidemen in verschiedensten Gruppen der nationalen Szene einen Namen gemacht.

Benny Golson, Tenorsaxophon; Philip Henzi, Klavier; Christoph Utzinger, Kontrabass; Kevin Chesham, Schlagzeug

Montag 03.11.2014


GILENO SANTANA & FLORIAN FAVRE

Gileno Santana gilt als einer der talentiertesten Trompeter Portugals. Als Solist des Orquestra de Jazz de Matosinhos hat er u.a. mit Kurt Rosenwinkel, Maria Schneider und Lee Konitz aufgenommen. In der Schweiz ist Santana als Gewinner des „BeJazz Transnational“-Preises aufgefaCobhamllen. Sein Duo-Partner Florian Favre, Finalist des Credit Suisse Förderpreis und der Montreux Jazz Competition, zieht schon seit längerem die Ohren des Schweizer Jazz auf sich. Der Fribourger Pianist ist Leader von mehreren eigenen Projekten und gefragter Sideman.

Gileno Santana, Trompete & Florian Favre, Klavier

Montag 08.10.2014


SIMON SPIESS TRIO

Der Saxophonist Simon Spiess gehört zu den jungen aufstrebenden Musikern der Schweiz. Seine sensible Art auf die Musik zuzugehen, geben ihm viel Anerkennung in der Musikszene. Sein Trio wurde 2008 gegründet und konnte einen eigenständigen Bandsound schaffen, der sich stark am Stil des akustischem Jazz orientiert, aber zugleich Einfüsse aus der populären Musik zulässt. Zusammen haben die drei in allen wichtigen Clubs zwischen Genf und Schaffhausen gespielt und konnten dieses Jahr ihr drittes Album 'After All' veröffentlichen.

Simon Spiess, Saxophon & Bassklarinette; Marco Nenninger, Kontrabass; Daniel Mudrack, Schlagzeug 

Mittwoch 20.11.2013


CHRISTOF LAUER & PATRICE HERAL

Christof Lauer gilt ist als einer der wichtigsten Saxophonisten Europas. Unter dem Einfuss von John Coltrane besticht Lauer mit seinem charakteristischen und markanten Saxophonsound und vermag diesen in immer wieder innovativen Bandformationen bestens einzusetzen. Im Duo mit dem französischen Schlagzeuger Patrice Héral erschaffen die beiden einen intensiven und kraftvollen Klang, der zwischen Elektronik und Akustik oszilliert.

Christof Lauer, Saxophone & Patrice Héral, Schlagzeug. 

Montag 11.11.2013


ERIK TRUFFAZ & BENOÎT CORBOZ

Der französische Trompeter Erik Truffaz vermag seit seinem Debüt als Leader in den 90er Jahren immer wieder die Stilgrenzen des Jazz zu sprengen und neu zu formen. Auf fünfzehn Alben unter eigenem Namen beim legendären amerikanischen Label Blue Note Records beweist er grösste musikalische Qualitäten als Improvisator und Komponisten in den Feldern des akustischem Jazz, des Hip Hops, der elektronischen Musik und des Pops. Dabei begleitet ihn sein Duo-Partner Benoît Corboz als Aufnahmeleiter und Pianist seit Truffaz' Anfängen in den 80er Jahren.

Erik Truffaz, Trompete & Benoît Corboz, Piano 

Mittwoch 30.10.2013


GLENN FERRIS & THOMAS DÜRST

Glenn Ferris, der heute in Paris lebt, hat schon während seiner Zeit in den USA mit Grössen wie Don Ellis, Billy Cobham, Philly Joe Jones oder Frank Zappa gearbeitet und beweist damit eine einzigartige Stilvielfalt. Er gehört zu den profliertesten Posaunisten unserer Zeit. Ferris ist dem Schweizer Publikum bestens durch die Zusammenarbeit mit Peter Schärli bekannt, wo er auch den Kontrabassisten Thomas Dürst kennengelernt hat. Dürst spielt und spielte mit national und international renommierten Musiker wie John Tchicai, Joe Haider, Donat Fisch oder Rick Margitza. Daneben ist er als Pädagoge an der Hochschule der Künste Bern tätig.

Glenn Ferris, Posaune & Thomas Dürst, Kontrabass 

Montag 21.10.2013


Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.